Service Navigation

Futures: Einführung einer Untergrenze für Mistrade Ranges

Erscheinungsdatum: 11. Jun 2019 | Eurex Exchange

066/2019 Futures: Einführung einer Untergrenze für Mistrade Ranges

Eurex-Rundschreiben 066/19

1. Einführung

Eurex Exchange wird eine Untergrenze (Floor) für Mistrade Ranges einführen, die zusätzlich zu den aktuell geltenden Regeln zur Ermittlung der Mistrade Range für Futures-Produkte angewendet wird.

Durch Einführung dieser Untergrenze werden zu enge Mistrade Ranges bei Futures-Strategien vermieden, die gegenläufige Geschäfte umfassen. Auswirkungen auf die Mistrage Ranges von Einzelgeschäften („Outright-Transaktionen“) in Futures werden nicht erwartet.

Die Untergrenze gilt für alle Futures-Produkte, bei denen aktuell die „Price Change Percentile“ (PCP)-Methodologie angewendet wird.

Die Untergrenze für Mistrade Ranges wird mit Wirkung zum 19. Juni 2019 eingeführt.

2. Details

Die Bestimmung der Mistrade Range unter Berücksichtigung des Werts der neuen Untergrenze wird wie folgt durchgeführt:

Eine erhebliche Abweichung vom Referenzpreis ist gegeben, wenn der Preis der Mistrade-Transaktion vom Referenzpreis um mehr als den höheren Wert vom Mistrade Range-Floor oder 20 Prozent des „Price Change Percentile“ (PCP)1 für den jeweiligen Futures-Kontrakt abweicht, es sei denn, eine andere Regelung wurde für das individuelle Produkt getroffen.

Der Wert der Untergrenze wird auf Produktebene als der höhere Wert von 10 Prozent der entsprechenden Mistrade Range des Outright-Futures-Kontrakts und dem absoluten Wert von vier Ticks festgesetzt.

Bei Futures-Strategien wird die Mistrade Range weiterhin mit dem Prozentsatz für die entsprechende Anzahl Kontrakte multipliziert, wie in Ziffer 2.8.5 der Bedingungen für den Handel an der Eurex Deutschland festgelegt.

Die Regelung zur Ermittlung der Mistrade Range für Optionen bleibt unverändert und wird weiterhin angewendet, wie in Ziffer 2.8.5 der Bedingungen für den Handel an der Eurex Deutschland festgelegt.


1 Der PCP ist ein Maß für die Preisvolatilität, der die RBM Margin-Parameter am 12. Juni
  2017 abgelöst hat (siehe Eurex Clearing-Rundschreiben 015/17).


Empfänger:Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Vendoren
Zielgruppen:

Front Office/Handel, Middle + Backoffice, IT/System Administration, Auditing/Security Coordination

Verweis auf Rundschreiben:Eurex Clearing-Rundschreiben 015/17
Kontakt: Andrei Jitariu, Market Models, T +44-207-8 627 214, andrei.jitariu@eurexchange.com
Autorisiert von:Dr. Randolf Roth
 

Marktstatus

XEUR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Production Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Update des Markt-Status erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.